1. Mannschaft (Oberliga Nord-Ost)
(Saison 2018/2019)

Die 1. Mannschaft des Greifswalder Schachvereins spielt in der Saison 2018/2019 in der Oberliga Nord, Staffel Ost.

ML: Dr. Rüdiger Kürsten
Spiellokal: VCH-HOTEL Greifswald, Wilhelm-Holtz-Strasse 5 - 8, 17489 Greifswald, Telefon (03834) 516-0

Terminplan beim Deutschen Schachbund

Tabelle und alle Mannschaftsaufstellungen

NrNameELORd 1Rd 2Rd 3Rd 4Rd 5Rd 6Rd 7Rd 8Rd 9
1Smith, Axel2492         
2Müller, Nick23130,5        
3Leisner, Hannes22960,5        
4Weber, Max22380        
5Stubbe, Wilko22230,5        
6Stopsack, Malte, Dr.22420,5        
7Teschke, Olaf2227         
8Bartolomäus, Christian2218         
9Kürsten, Rüdiger21931        
10Grzesik, Thomas2272         
11Kalhorn, Stefan2118         
12Mildner, Jens2124         
13Woll, Wilfried1990         
14Reyer, Ulli21700,5        
15Valet, Richard2065         
16Sowada, Christoph1952         
17Fromm, Marius20280,5        
18Troyke, Jannis1890         
Spielberichte
Runde 1 || Runde 2 || Runde 3 || Runde 4 || Runde 5 || Runde 6 || Runde 7 || Runde 8 || Runde 9

Runde 9

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 8

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 7

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 6

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 5

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 4

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 3

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 2

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)

Runde 1

Holpriger Start in die Saison

2018-10-21 (HL) Am heutigen Sonntag war es soweit: der Saisonauftakt in der OLNO gegen Empor Potsdam stand auf dem Programm. Die Brandenburger waren ohne ihr Spitzenbrett angereist, was eine kleine Schwächung für sie bedeuten könnte. Somit gingen wir voller positiver Energie um 11 Uhr in den Mannschaftskampf. Vom ML war das Credo: "Erstmal spielen und gucken was sich so ergibt." Bei Ulli ergab sich dann nach 10 Minuten ein schnelles Remis; der Rest spielte.

Nach knapp drei Stunden waren die beiden Spitzenbretter fast zeitgleich fertig. Bei Nick tauschten sich alle Damenflügelbauern ab, sodass eine Remisvereinbarung sinnvoll erschien. In seiner Partie schien er immer etwas unter Druck zu stehen, aber er konnte die gegnerische Initiative gut in Schach halten. Hannes stand nach der Eröffnung strukturell klar besser, hakte die Partie jedoch schon zu früh ab, gewährte Gegenspiel und bot wohl noch gerade zur richtigen Zeit die Punkteteilung an. Als 4ter wurde Marius fertig, nachdem er wohl im Mittelspiel ein paar gute Fortsetzungen ausgelassen hatte, musste er aufgrund des gegnerischen Freibauern Dauerschach geben. Oberliga ist halt nicht Jugendliga. Kurz darauf einigte sich auch der "alte" Neuzugang Malte mit seinem Gegner friedlich, nachdem in seiner Partie wohl nie all zu viel los war.

Drei Partien liefen noch. Mannschaftsleiter Rüdiger machte es vor und sicherte sich erst einen dann einen zweiten Bauern und zu guter Letzt den Partiesieg, sodass Wilko mit seinem Remis einen Mannschaftspunkte sicherte. Nun begann das große Zittern bei Max. Er hatte mit IM Schöne wohl den unangenehmsten Gegner erwischt. und so lief nach 5,5 Stunden der Delroy - unterstützt von einem Läuferpaar - Richtung Grundreihe, sodass Max schließlich resignieren musste.

Fazit: Gegen die geschwächten Potsdamer hatten wir uns im Vorfeld mehr versprochen als ein 4:4, aber: that´s life.

Partien zum Nachspielen (die Links öffnen sich in neuen Fenstern)