Berichte von Turnieren mit Vereinsbeteiligung -- Saison 2020/2021

Auf dieser Seite werden im Laufe der Saison Berichte von Turnieren veröffentlicht, an denen Vereinsmitglieder teilgenommen haben.


Marius 4. bei den Deutschen Meisterschaften

2020-11-03 (JL) Verspätet, mit verkürzter Rundenanzahl und zweigeteilt, aber auch dieses Jahr konnte die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft im Sauerland Stern Hotel in Willingen stattfinden. Zuerst spielten die älteren Altersklassen (u14 - u18) vom 19. bis zum 25.10. und daraufhin die u10 und u12 vom 26.10 bis zum 1.11. jeweils ihr eigenes Turnier.

Marius hatte als Platz 6 der Setzliste die Chance ganz vorne mitzuspielen. In Runde 1 einigte er sich in guter aber komplizierter Stellung und sehr geringer Zeit mit seinem Gegner auf ein Remis. Dafür konnte er in der zweiten Runde gegen Platz 5 der Setzliste taktisch einen Bauern gewinnen und daraufhin auch die Partie. In der nächsten Partie bekam Marius mit Schwarz einen Spanier aufs Brett der relativ zeitnah mit einem Remis endete. Runde 4 konnte er in einer schönen Angriffspartie gewinnen. Daraufhin verpasst Marius gegen den späteren Deutschen Vizemeister der u16 die Chance auf größeren Vorteil, sodass die Partie remis ausgeht. Gegen den Ersten der Setzliste und neuen Deutscher Meister der u16 verlor er in der der sechsten Runde. Mit einem Sieg in der letzten Partie belegt Marius mit 4.5 Punkten einen starken vierten Platz, mit nur einem halben Buchholzpunkt Rückstand auf den dritten.

Nach einer Niederlage in der ersten Runde konnte Jannis seinen Zweitrundengegner mit Weiß überspielen. In den folgenden beiden Runden kam er etwas schlechter aus der Eröffnung und verlor beide Partien. Nachdem er die fünfte Partie in der Zeitnotphase schon fast eingestellt hatte, konnte er sich noch glücklich in ein Remis retten. Das reichte nicht um dem Spielfrei in Runde 6 zu entgehen. In der letzten Partie kam es zu einem Theorieduell in der Sveshnikov-Variante, das in einem remisen Endspiel endete. Mit 3 Punkten konnte Jannis drei Plätze auf seinen Startlistenplatz gutmachen und belegt somit Platz 20.

Nare hatte in der ersten Runde eine nominell stärkere Gegnerin. Die Partie selbst wurde aber zu einem ständigen Hin und Her, in dem Nare letztendlich die Oberhand gewinnen konnte und mit einem Auftaktsieg ins Turnier startete. Runde zwei und drei verlor sie; wobei sie in der dritten Partie bereits eine sehr gute Stellung hatte, sich dann aber unglücklich mattsetzen ließ. In der folgenden Runde gewann Nare gegen die Konkurrenz aus MV, Marianne Stepanjan. Die letzten drei Runden hat sie allerdings verloren und schließt das Turnier mit 2 Punkten aus 7 Partien ab.


Greifswalder in Berlin

2020-10-07 (HL) Wie die letzten Jahre so üblich fand um den Tag der Deutschen Einheit herum die "Deutsche Ländermeisterschaft" (DLM) der Jugend statt. Dieses Mal vom 29.09. bis zum 04.10.2020 in Berlin. Trotz Corona hatte bis auf Hamburg jeder Landesverband eine Mannschaft gemeldet. So auch MV, von denen mit Marius (u16m), Jannis (u20m) und Nare (u12w) die vorderen zwei bzw. das achte Brett besetzt war. Als Trainer & Betreuer waren mit Max und Hannes ebenso zwei Greifswalder mit dabei. Als nennenswerte Regeln hatte die Deutsche Schachjugend Maskenpflicht sowie 1,5 m Abstand zwischen den Spielern beschlossen. Eine sicherlich für alle ungewohnte und skurrile Situation.

Wie setzte Nare mit Weiß ihre Gegnerin unter Druck?
r.bq.bk.
.p...r.p
p..Bppp.
..Pp....
...P....
..N..Q..
PP..RPPP
....R.K.

Die MV´ler legten los wie die Feuerwehr. Gegen sieben Thüringer (deren Spitzenbrett erst zur zweiten Runde erschien und die somit aufrutschen mussten) trugen sowohl Marius als auch Jannis durch ihre Siege gegen leicht stärkere Gegner zu einem Mannschaftssieg mit bei. Der wohl erste Erstrundensieg für MV bei einer DLM. Nach einer Niederlage gegen den Gastgeber fand sich mit Sachsen ein vermutlich zu übermächtiger Gegner, doch auch hier wuchs die Mannschaft über sich hinaus und sowohl Marius als auch Nare konnten einen ganzen Punkt beisteuern. Marius Partie wurde schon bei Stefan gelobt, die Partie von Nare ist (dank der Weberischen Vorbereitung) auch sehenswert (siehe Diagramm).

Nach drei Niederlagen gegen NRW (die Sieger wurden), Brandenburg und Württemberg konnten wir uns letzte Runde gegen das Saarland durchsetzen, was uns in der Endabrechnung den 13.Platz von 16 Bescherte. Marius holte souveräne 4,5/7 (wobei ihn seine letzte Partie doch noch wurmen wird), Jannis 3/7 und Nare kam auf 4/7 (die eine oder andere Genauigkeit in scheinbar leicht gewonnenen Stellungen fehlt noch, aber das kommt sicher).

Was bleibt noch zu sagen? Die Jugendherberge Berlin Ostkreuz ist modern eingerichtet (es gibt einen täglichen Zimmerreinigungsservice, das Büfett hatte teilweise Hotelniveau), das Schachspielen verlernt man selbst nach einem halben Jahr Zwangspause nicht, meine Motivation ist zumindest wieder etwas gestiegen. Einen großen Dank auch an Nicole Herrmann vom SAV Torgelow für die tatkräftige Unterstützung im Vorfeld und währen den paar Tagen in Berlin.

Alle weiteren Ergebnisse sogar ein Mannschaftsfoto befinden sich auf der Turnierseite der DSJ.


Sonstige Turniere anderer Saisons