Jugendbundesliga
(Saison 2019/2020)

Der GSV ist in der Saison 2019/2020 erstmal in der Jugendbundesligaliga vertreten.

Greifswalder SV

ML: Ulli Reyer , Bei der Kirche 10, 18334 Dettmansdorf
Tel.: 038228/69312
Email: UlliReyer@GreifswalderSV.de
Spiellokal: Koeppenhaus Greifswald, Bahnhofstraße 4, 17489 Greifswald,

NrNameDWZRd 1Rd 2Rd 3Rd 4Rd 5Rd 6Rd 7Rd 8Rd 9
1Fromm,Marius2155+11      
2Lange,Jannis2078+01      
3Kallweit,Paul1833+11      
4Troyke,Jannis1892+01      
5Focke,Adrian1822+1       
6Bartel,Jethro1702+ 0      
7Wucherer,Sophie1707 01      
8Kraffzig,Conrad1323         
9Ederle,Artöm1410         
10Brandt,Mattis1272         
11Helber,Felix1054         
12Küstner,Theodor996         
13Horn,Vincent993         
14Kuniß,Crispin931         
15Helber,Anna823         
Spielberichte
Runde_1 || Runde_2 || Runde_3 || Runde 4 || || Runde 5 || Runde 6 || Runde 7 || || Runde 8 || Runde 9 ||

Runde 3


Sophie siegt mit einer starken Leistung.

Souveräner Sieg im ersten Heimspiel der Jugendbundesliga

2019-11-13 (UR) Zum ersten Heimspiel in der Jugendbundesliga empfingen wir Borussia Lichtenberg im Köppenhaus. Wieder waren wir leicht favorisiert und dieses Mal lief es besser als gegen Falkensee in der vorigen Runde. Marius und beide Jannise standen schnell besser, nur Jethro geriet in der Eröffnung auf Abwege. Er musste schließlich als erster den König umlegen, aber wirklich spannend wurde es nicht mehr, denn Marius und Jannis Lange standen klar auf Gewinn und die anderen 3 standen besser oder hatten jedenfalls einfacher zu spielende Stellungen. So gingen wir schnell 2:1 in Führung und auch bei Sophie und Jannis Troyke sah es sehr gut aus. Dass Paul seine Gewinnstellung mehrmals taktisch einstellte war da kein großer Aufreger mehr. Wie es so ist, wenn es mal gut läuft, Pauls Gegner war taktisch auch nicht auf der Höhe und so konnte sich Paul etwas glücklich durchsetzen. Auch Jannis Troyke und Sophie konnten ihre Endspiele gewinnen, so dass wir die Lichtenberger am Ende mit 5:1 klar schlagen konnten.


Runde 2

Turbulenter Auftakt in die Jugendbundesligasaison

2019-10-28 (UR) Nach dem kampflosen Sieg in der 1. Runde ging es mit dem Auswärtsspiel gegen Falkensee für uns richtig los. 2 Tage vor dem Spiel fand Pauls Vater heraus, dass etliche Autobahnen gesperrt werden, so dass eilig umgeplant werden musste von Auto auf Zug. Bei den Wohnorten unserer Spieler wurde so bereits die Anreise zu einer logistischen Herausforderung. 4 Spieler trafen sich schließlich mit Ulli in Rostock, aber der Parkplatz am Hauptbahnhof war – natürlich! - gesperrt, so dass hektisch in einem Wohngebiet in der Nähe noch einer gesucht werden musste. Der Zug wurde noch erreicht und um 13 Uhr saßen tatsächlich 6 Greifswalder pünktlich an den Brettern – leider sollte das der größte Erfolg des Spieltages bleiben.

Ein Blick auf die Aufstellungen zeigte keine Überraschungen, mit einem DWZ-Schnitt von 1915 gegen 1743 waren wir klar favorisiert. Als sich nach einer Stunde erste Strukturen abzeichneten, konnte man aber bereits ahnen, dass dies kein Selbstläufer werden würde. Zwar stand Marius gut und seinem Gegner lief die Zeit weg und auch Jannis d.Ä. konnte bereits früh ein vorteilhaftes Endspiel erreichen, aber der Drachen von Jannis d.J. war im Begriff böse überfahren zu werden und Adrians Behandlung eines Sweshnikows überzeugte mich auch nicht. Bei Paul und Sophie war noch nicht viel los. Als uns Marius nach 2 Stunden in Führung brachte, schien alles gut zu werden: Jannis d.Ä, verbesserte langsam seine Stellung, Paul stand ebenfalls etwas besser, Jannis d.J. hatte seine Stellung mit Unterstützung seines Gegners saniert und 2 Bauern mehr und Sophie stand positionell klar besser. Nur Adrians Stellung schien mir noch gefährdet. Dann nahm jedoch das Verhängnis seinen Lauf: Unseren Zeitnotkindern Jannis, Jannis und Paul lief die Zeit davon und Sophie schoss einen katastrophalen positionellen Bock. Jannis d.J. stellte schließlich mit einem Fingerfehler einzügig die Partie ein und Sophie konnte ihren Trümmerhaufen nicht retten, 1:2. Glücklicherweise stand Paul inzwischen auf Gewinn, auch Jannis d.Ä, stand noch gut, aber beide hatten keine Zeit mehr. Adrian war ein Bauer abhanden gekommen, aber hier war sein Gegner auf Inkrement runter mit der Zeit. Schließlich stellte er es ein und Adrian konnte ausgleichen. Leider war Jannis König etwas zu mutig nach vorn gestürmt im Endspiel. Paul konnte zwar die Führung erzielen, aber Jannis nach einer eigentlich immer überlegen geführten Partie dem Matt nicht mehr entkommen – 3:3, leistungsgerecht aber natürlich unbefriedigend. Aber nach dieser Anreise - Jannis d.Ä. startete 5:24 Uhr aus Wolgast, Jannis d.J. musste um diese Zeit aufstehen, bei Sophie wird es nicht viel später gewesen sein – kann das einfach passieren.

In der nächsten Runde gegen Borussia Lichtenberg muss jetzt ein Sieg her, wenn wir uns aus dem Abstiegskampf heraus halten wollen.


Runde 1

Jugendbundesliga, 1. Spieltag

2019-10-13 (RK) Am 1. Spieltag sollten wir AE Magdeburg empfangen. Diese sagten das Spiel kurzfristig ab. Inzwischen ist klar, dass die Partie nicht nachgeholt wird, da die Magdeburger zurückgetreten sind. Wir haben - leider kampflos - 6:0 gewonnen.