Unsere Pokalmannschaften
(Saison 2018/2019) | vergangene Saisons


Landespokal

ML GSV I: Max Weber
Email: webermax@online.de

GSV I

NrNameDWZ
9Müller,Nick2313
2Leisner,Hannes2296
5Stopsack, Malte, Dr.2242
1Weber,Max2238
3Stubbe,Wilko2223
4Kürsten,Rüdiger2193
6Woll,Wilfried1990
7Lange,Jannis1840
9Troyke,Jannis1733
8Bartel,Jethro1528

ML GSV II: Richard Valet
Birkenweg 3
17498 Potthagen
Tel.: 03834/500895
Email: RichardValet@GreifswalderSV.de

GSV II

NrNameDWZ
1Mildner,Jens2023
2Valet,Richard2006
3Schwahn,Christian1984
4Sowada,Christoph1941
5Grehl,Tino1817
6Nauschütz,Ernst1813
7Fröde,Andreas1734
8Kriese,Ralf1715
9Stoldt, Hans Helmut1467
10Marko Pitz1462

Mannschaftspokal: GSV I und GSV II im Halbfinale

2018-09-23 (RiV) Die Saison in MV begann für uns mit dem Viertelfinale des Mannschaftspokals und gleich mit dem Greifswalder Derby: SV Gryps gegen GSV II. Die erste Mannschaft hatte ein Freilos und war bereits im Halbfinale. Wir erspielten mit Richard, Christoph, Andreas und Helmut einen hohen und ungefährdeten Sieg: 3,5 zu 0,5. Wie es dazu kam, kann JETZT hier nachgelesen werden...

2018-09-30 (JoM) (auch auf Basis privater Mails, die ich dankenswerter Weise auswerten durfte)

GSV2 trat gegen Gryps in der ersten Runde in einer „Wundertüten- Konstellation“ an, weil vorher sehr unklar war, wie Gryps aufstellt. Am Spieltag klärte sich das Bild: Guido vorne und hinter ihm drei Nachwuchstalente.

Sehr schnell gewann Andreas. Andreas hat vor vielen Jahren schon mal für Greifswald gespielt, als unser Verein noch ganz anders hieß. Wir freuen uns sehr, Andreas, dass du wieder da bist und gleich auf Anhieb dich und uns mit einer schnellen Gewinnpartie beschenkst! Andreas wird diese Saison GSV3 verstärken.

Weiter geht es mit den Pokalbetrachtungen der Runde 1: „Helmut an Brett 4 hatte seinen Gegner schon überspielt, hätte dann aber bei einer sehr turbulenten Abwicklung wohl vielleicht in Nachteil geraten können. Da der Gegner den besten Weg verfehlte, führten wir mit 2:0. Daraufhin bot Richard am Spitzenbrett in deutlich bequemerer Stellung Remis an, was Guido akzeptierte. Damit war unser Weiterkommen gesichert“. Die letzte Partie von Christoph, der „einen Najdorf“ servierte, wurde bis in die letzten Minuten ausgekämpft. Sein junger Gegner mochte einen fragwürdigen Plan nicht revidieren und parkte seinen Springer dann mal mit 20. Sa1 zwischen. Christoph: „Das ermöglichte es mir, den Druck zu verstärken und schließlich mit einem Ablenkungsopfer die Qualität zu gewinnen. Zwar hatte ich bei relativ knapper Zeit (noch 20 Minuten - ohne Inkrement - für 15 Züge) hierbei übersehen, dass ich die Qualität umgehend wieder zurückgeben muss, doch konnte meine eingedrungene Dame zwei entscheidende Bauern einheimsen“.

Bilanz: Wir gewinnen mit 3,5 zu 0,5. Nimmt man den Rügenpokal und die Sommerturniere hinzu, ist nun die Mehrheit unseres Vereins „warm gespielt“ und die Saison kann kommen!

 SV Gryps          0.5 - 3.5   Greifswalder SV II	

 Springer,Guido    0.5 - 0.5   Valet,Richard
 Bohndorf,Tobias     0 - 1     Sowada,Christoph
 Völschow,Franziska  0 - 1     Fröde,Andreas,Dr.
 Kornejew,Anton      0 - 1     Stoldt,Hans-Helmut


Deutscher Pokal