Berichte von Turnieren mit Vereinsbeteiligung -- Saison 2021/2022

Auf dieser Seite werden im Laufe der Saison Berichte von Turnieren veröffentlicht, an denen Vereinsmitglieder teilgenommen haben.


Sonstige Turniere anderer Saisons


LJEM-Qualifikation

2021-12-08 (RK) Am vergangenen Wochenende fand das Qualifikationsturnier zu den Landesmeisterschaften statt. Gespielt wurde wieder im wunderschönen und riesigen Ueckersaal in Torgelow. U. a. auch wegen Corona entschieden wir uns, täglich zu fahren, was für die Kids schon eine Belastung ist. Gott sei Dank hat alles gut geklappt.


Tims erste Turnierpartie mit Aufschreiben

Wir reisten mit acht Spielern an, die Hälfte davon in der u10. Aram und Leo waren dort die absoluten Favoriten, für Tim und Gabriel waren es die ersten Turnierpartien mit Aufschreiben überhaupt.
Aram zeigte auch keine Schwäche und gewann das Turnier mit 5/5 Punkten. Leo zeigte sich in der letzten Runde etwas unkonzentriert und gab dort neben dem Verlust gegen Aram nochmal einen halben Zähler ab, wurde aber mit 3,5 Punkten Zweiter. Die positive Überraschung bei uns: Tim, der erst seit kurzem bei uns trainiert, zeigte sein Talent und belegte mit 3 Punkten (punktgleich mit Platz 3!) den 5. Platz, der ebenfalls zur Qualifikation reichte. Für Gabriel war das noch etwas zu schwer mit aufschreiben und spielen gleichzeitig. Die Konzentration auf die Partie ließ doch öfter nach und kostete Figuren. Aber wichtig war, dass er Spielerfahrung gesammelt hat.

In der u14 spielten unsere Mädels - Nare, Emma und Lena - die ihre Qualifikation bereits sicher hatten, weil sie im Mädchenturnier starten würden. Nare und Emma spielten im Rahmen ihres Könnens und konnten ihre DWZ leicht verbessern. Bei Lena macht sich so langsam der Trainingsrückstand bemerkbar.

In der u18 startete Artöm. Hier sagten wegen Corona gleich fünf der sieben Spielerkurzfristig ab, so dass Artöm ein doppelrundiges Match gegen den verbliebenen Spieler austrug. Vor allem die erste Partie war sehr spannend aber letztlich setzte sich doch der über 200 DWZ stärkere Spieler durch. Trotzdem ist Artöm für die LJEM qualifiziert.

Insgesamt 11 Spieler/innen können nun die JLEM im Februar in Greifswald in Angriff nehmen.

Das Turnier lief wieder gut ab. Bis auf den Beginn der 1. Runde, der sich wegen der Coronakontrollen und Druckerproblemen verschob, lief das Turnier glatt über die Bühne. Einziger Wermutstropfen - ich musste als Schiedsrichter fungieren und konnte damit nicht mit unserem Tross anreisen sondern musste früher losfahren. Außerdem konnte ich mich vor Ort nicht so um die Kinder kümmern, wie gewohnt. Danke an die Muttis und Papas, die sich um die Lütten gekümmert haben. (Das Malheft war z. B. ein großer Erfolg. :-) )



Siegerehrung zur LVM u16w

Wir sind Landesmeister in der u16w!

2021-11-24 (RK) Am 13.11. fand erstmals in der Geschichte MV's die Landesmeisterschaft u16w statt. Die Angleichung an die Änderung der TO der DSJ (von u14w/u12w auf u12w/u16w/u20w) machte diesen Wechsel nötig. Mit Nare, Emma, Lena und Anna haben wir vier fast gleich alte Mädels und dank "kluger Einkaufspolitik" angelten wir uns die Rostockerin Gerda Sens als Gastspielerin. Damit gehörten wir zum Favoritenkreis.
Leider traten nur zwei statt der erhofften vier Teams im schönen Spiellokal von Makkabi Rostock an. In einem schachlich kleinen Bundesland ist die Erhöhung von Turniergruppen eben problembehaftet, Corona tat ein übriges. Wir spielten dann ein Hin- und Rückspiel.

Wir traten in der Aufstellung Nare, Gerda, Emma, Lena an. Unsere Kontrahenten von Makkabi Rostock waren wertzahlmäßig auf gleicher Höhe, was einen spannenden Wettkampf versprach. Und das wurde er auch. Alle Partien liefen in der 1. Runde lange. Schließlich sah es so aus, dass wir die Bretter 1 und 2 gewinnen, Makkabi dagegen Brett 3 und 4 siegreich gestaltet. An den Brettern 2-4 kam es auch so. An Brett 1 hatte Nare eine gewonnene Stellung, griff im Endspiel, dass sie eigentlich richtig gerechnet hatte aber doch fehl und rettete sich ins Remis. Nach dem Hinspiel lagen wir also 1,5:2,5 zurück, dafür hatten wir für den Fall der Fälle die bessere Berliner Wertung.
Diese sollte jedoch nicht mehr zur Anwendung kommen. In der Nachmittagsrunde wurde zwar auch hart gerungen aber letztlich zeigten wir das größere Stehvermögen. Mit einem klaren 4:0 und damit einem Gesamtergebnis von 5,5:2,5 wurden wir der "historisch" erste Landesmeister der LVM u16w.

Ein Dankeschön geht an die Verantwortlichen von Makkabi Rostock, insbesondere Stein Röste, der mit seiner ruhigen freundlichen Art eine angenehme Wettkampfatmosphäre schuf, gekrönt von der schönen Siegerehrung im leider nur kleinen Kreise.


Deutsche Einzelmeisterschaft im Schach

2021-07-31 (RiV) Marius Fromm gewinnt in der ersten Runde der DEM 2021 mit schwarz gegen Großmeister Hagen Poetsch. Möge die Meisterschaft weiterhin so gut für ihn laufen...

Und hier ist die Partie.

In Runde zwei gewinnt Marius am Spitzenbrett gegen IM Aljoscha Feuerstack.

In Runde drei gewinnt Marius mit schwarz gegen FM Collin Colbow.

Die DEM findet man auch auf chess24.

Die vierte Runde: Marius gegen IM Jonas Rosner (remis)

Die fünfte Runde: GM Vitaly Kunin gegen Marius

Die sechste Runde: FM Julius Muckle gegen Marius

Die siebte Runde: Marius gegen IM Jaroslaw Krassowizkij

Nach sehr gutem Start folgte die große Rochade. Wie wird es heute weitergehen?

Die achte Runde: FM Oliver Stork gegen Marius (remis)

In Runde neun besiegt Marius FM Marco Dobrikov und beendet die Deutsche Meisterschaft auf dem zehnten Platz (Startrang war 22). Marius erspielt eine ELO - Performance von 2479, was einen ELO - Zuwachs von 36 Punkten bedeutet. Alles in allem ein erfolgreiches Turnier für Marius.


Nare ist Landesmeisterin

2021-07-03 (MW) Zeitgleich zur DVM U16 (also vom 24. Juni 2021 bis zum 27. Juni 2021) fand in Greifswald die LEM der Männer und Frauen statt. Folge dieser sehr unglücklichen, aber angesichts des coronabedingt arg gestauchten Terminplans kaum vermeidbaren Überschneidung war, dass sich nur vier GSVler zu einer Teilnahme durchringen konnten. Umso beeindruckender war dann aber das Abschneiden dieser Vier: Nare konnte sich in der Frauenkonkurrenz durchsetzen und wurde verdient Landesmeisterin. Jethro mischte das Meisterturnier auf, durfte in der letzten Runde gar am Spitzenbrett gegen Topfavorit Karsten Schulz ran und belegte in der Endabrechnung einen starken 6. Platz. Ralf musste das LEM-Open nach 5 Runden beenden (Ausbeute 4/5!). Für ihn stieg Aram zur sechsten Runde ein, der in den verbleibenden zwei Runden immerhin 50% holte.

Mit etwas Glück erscheint an dieser Stelle bald noch ein ausführlicherer Bericht.

Nachtrag by RiV Kein Glück gehabt... Turnier im Ergebnisdienst Turnierseite mit Fotos der Siegerehrung...